Ordinary Mind Zen

Charlotte Joko Beck und ihre Dharma-Nachfolger haben die Ordinary Mind Zen Linie initiiert. Die Intention wird in folgender Aussage zusammengefasst:

 

Die Ordinary Mind Zen School unterstützt und bekundet die Praxis des erwachten Weges, so wie er in der Lehre von Joko Beck zum Ausdruck kommt. Diese Schule/Linie besteht aus Charlotte Joko Beck, ihren Dharma Nachfolgern und den authorisierten Lehrern. Es gibt keine Zugehörigkeit mit anderen Zen-Gruppen oder religiösen Glaubensgemeinschaften.  Doch bedeutet die Mitgliedschaft in dieser Schule nicht ,dass dies eine individuelle Mitgliedschaft in anderen Gemeinschaften oder Richtungen ausschliesst. Innerhalb dieser Linie gibt es keinerlei Hierarchie der Dharma-Nachfolger.  

 

Ordinary Mind Zen ist in der grösseren Soto Zen Tradition des Shikantaza verwurzelt, einfach nur sitzen.  Zazen ist keine Meditations-Technik, so Dogen, und hat nicht die Absicht, ein Weg zu Erleuchtung, zu Glück oder Selbstoptimierung darzustellen. Zazen wird als vollkommener Ausdruck unserer selbst gesehen,   als menschliche Wesen und als Buddhas in einer Welt  der Vergänglichkeit und  Verbundenheit.

 

Der erwachte Weg ist allgemeingültig und allumfassend; die Methoden der Realisation variieren je nach Umständen. Jeder Dharma-Nachfolger in dieser Linie mag andere Übungs-Zugänge verwenden und kann andere Strukturen und Organisationsformen bestimmen, die hilfreich sind die Übung zu erleichtern und zu entwickeln.  

Die Nachfolger erkennen an, dass sie fortwährend Studenten bleiben und dass die Qualität ihrer Lehre von der Qualität ihrer eigenen Praxis abhänget. Die Lehrer - als permanenten Studenten - verpflichten sich in zu einer fliessenden Offenheit der Übungs-Praxis, die sich in unserem und als unser alltägliches Leben manifestiert. Eine eine wichtige Funktion dieser Schule ist die andauernde Untersuchung, in welcher Form die Lehre weiterentwickelt werden kann und  sie damit umfassende Übung in allen Lebens-Aspekten sicherstellen kann.

 

Möge die Übungs-Praxis dieser Schule Weisheit und Mitgefühl ausdrücken und somit allen Wesen dienen.